Unsere Kraft & Schönheit zurück erobern -

schamanische Unterstützung zur Überwindung der

Folgen von sex. Mißbrauch

 

Traumatische Erlebnisse, wie sex. Mißbrauch, sind ein fundamentaler Eingriff in unser inneres Gleichgewicht und unsere persönliche Integrität. Es kann geschehen, dass ein Teil unseres Spirit sich von uns löst und uns verlässt. Dadurch wird unsere Lebensenergie nachhaltig geschwächt. Durch diese grundlegende Schwächung können sich in unserem Verstand nun Glaubenssätze festsetzen, wie z.B. "ich bin ja selber schuld". Infolgedessen kann es uns dann auf der Herzebene schwer fallen, uns selbst zu lieben und anzunehmen. Auch unser Körper kann von dieser Schwächung betroffen sein und die verschiedensten Krankheitssymptome entwickeln.

 

Die gute Nachricht ist, dass wir diesen Zustand verändern können. Das Angebot von schamanischer Unterstützung bedeutet hier die Vermittlung von alltäglichen Ritualen und Werkzeugen mit denen wir unsere Lebenskraft kontinuierlich stärken und wieder aufbauen können. Wir arbeiten mit der heilenden Energie der Elemente, der Kraft der Lieder und der Trommel, energetischer Reinigung, persönlichen Kraftorten und vielem mehr.

 

Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Wiedererlangung unserer Würde und Souveränität; die Wiederentdeckung und Entfaltung unserer ureigenen Essenz. Dabei ist unser Fokus stets auf die individuelle Heilung und den Weg dorthin gerichtet und nicht auf die traumatische Erfahrung.

 

Diese Unterstützung und Begleitung biete ich sowohl im Rahmen einer Jahresgruppe an, als auch In Workshops und in Einzelbegleitung an - die Jahresgruppe und Workshops sind auschließlich für Frauen.

 

Die Jahresgruppe dient dazu  dem eigenen Heilungsprozess ein Jahr lang große Aufmerksamkeit und Zuwendung zu schenken. Eine feste Gruppe kann uns darin unterstützen diesem Prozess kontiniuerlich zu folgen - manchmal ist es einfach hilfreich an die eigene Heilungsabsicht erinnert zu werden.

 

Die nächste Jahresgruppe wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 beginnen.

 

Der nächste Workshop findet im November statt (Details folgen).

 

Für die Einzelbegleitung werden indiviuelle Termine vereinbart. Details hierzu auch hier.

 

 

Für die Kosten dieser (und anderer) Unterstützung können Gelder beim "Fonds Sexueller Mißbrauch" der Bundesregierung beantragt werden.

Fragen zum Fonds beantworte ich gerne.

Eine ausführliche Beratung dazu gibt es u.a. bei der Frauen-Beratungsstelle "Lara".